Bio

Christian Berger, Oud, Gitarre, Komposition

Christian Berger (1963) studierte klassische Gitarre und Elementare Musikpädagogik am Konservatorium Winterthur/Zürich. (Der jetzigen Zürcher Hochschule der Künste ZHdK) Sein grosses Interesse an der improvisierten Musik brachte ihn mit dem amerikanischen Pianisten Art Lande zusammen, was sich prägend und stilbildend auf seine weitere Entwicklung auswirkte.

1999 entdeckte er den OUD – die arabische Kurzhalslaute. Es folgten diverse Aufenthalte in Kairo und intensive Studien der orientalischen Musiktradition. Christian Berger gilt als einer der wenigen Oud-Virtuosen in der Schweiz.

Als Komponist entwickelt er konsequent seine eigene Sprache und entwirft Klangwelten, die sich zwischen Kammermusik, Jazz und der orientalischen Musiktradition bewegen. Neben den Kompositionen für das AION Projekt sind eine Fülle von Theatermusiken und Arrangements für verschiedenste Besetzungen entstanden. Er wirkte bei diversen CD Produktionen mit und konzertiert im In – und Ausland.

Werkpreisträger der Stadt St.Gallen
Preisträger Stadt St.Gallen: Atelier Kairo

Zusammenarbeit mit den Musiker*In: Murat Coskun (D), Andrea Piccioni (I), Marla Leigh (USA), Datura (USA), Michael Gassman (CH), u.v.a.

Zusammenarbeit mit den Poeten und Schauspielern: Peter Schweiger (CH), Ira Cohn (USA), Florian Vetsch (CH), Anna Schindler (CH), Mattihas Flückinger (CH) u.v.a.

Zusammenarbeit mit Schweizer Autorinnen:
Jael Inokai (CH-Literaturpreis 2018), Arja Lobsiger, Dana Grigorcea, Julia Weber, Noëmi Lerch

Er ist Professor an der Zürcher Hochschule der Künste und leitet dort den Masterstudiengangs für Elementare Musikpädagogik.

Seit 2009 ist er künstlerischer Co-Leiter des Forums für Musik und Bewegung an der Lenk im Simmental.

Künstlerischer Co-Leiter des Wort und Klangfestivals
im Theater 111 in St. Gallen